enesdefiitltro

Die Projektpartnerschaft

Das Projekt FORWARD wird in 6 europäischen Ländern – Spanien, Italien, Rumänien, Österreich, Finnland und Litauen – durchgeführt. Die Projektpartnerschaft umfasst folgende Organisationen: SURT, PEOPLE, IREA, Frauenservice Graz, MONIKA und WIIC.

surt Wiic People
Frauenservice Monikanaiset Irea


 

SurtSURT. Women’s Foundation. Private Foundation- Barcelona, Spanien

SURT wurde als Non Profit Einrichtung im Jahr 1993 gegründet. SURT fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern in sozialen, politischen und wirtschaftlichen Lebensbereichen und im Besonderen am Arbeitsmarkt. Ziel ist die Arbeitsmarkt-Integration von Frauen aus schwierigen sozialen und kulturellen Lebenslagen. Die Arbeitsweise basiert auf wissenschaftlichen Studien und orientiert sich an der persönlichen Entwicklung der einzelnen Frau. SURT führt ferner bewusstseinsbildende Maßnahmen für Einzelpersonen und Gruppen in Firmen sowie in privaten und öffentlichen Einrichtungen durch. Die Organisationsstruktur umfasst  folgende Arbeitsbereiche: Integration und Beschäftigung von Frauen, Öffentlichkeitsarbeit, Forschung, Innovation und Beratung.

Weitere Informationen: http://www.surt.org


Women’s issues information centre (WIIC) – Litauen

Das WIIC ist eine im Jahr 1996 in Litauen gegründete NGO zur Förderung von Aktivitäten im Gender Bereich mit Fokus auf die Gleichstellung von Mann und Frau. In diesem Kontext sollen die Lebenslagen von Frauen im sozialen und privaten Umfeld verbessert und die Geschlechtergerechtigkeit gefördert werden. NGOs und Einzelpersonen werden mittels Bereitstellung von Informationen, Publikationen, Beratung und Trainings unterstützt. Ziele sind gleiche Rechte und Möglichkeiten für Frauen und Männer in Litauen, Verbesserung der Lebenssituation von Frauen im sozialen und privaten Bereich, sowie die Schaffung eines geeigneten Umfeldes. Themenschwerpunkte von WIIC sind Gender Mainstreaming, Gewalt gegen Frauen, Frauenhandel, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Förderung von Frauen in Betrieben.

Weitere Informationen: http://www.lygus.lt/mic

 

PEOPLE s.r.l. – Italien


People wurde im Jahr 2007 als Beratungsunternehmen gegründet und ist im Bereich der Strategieentwicklung im Arbeitsmarktsektor aktiv. People unterstützt lokale Institutionen und nationale Einrichtungen bei der Ausarbeitung und Realisierung von Entwicklungsprogrammen. People ist Partner des Netzwerks FECBOP (Fédération Européenne des Centres de Bilan et Orientation Professionnelle) und seit 2008 Mitglied des europäischen Netzwerks Euroreso. Hauptaufgaben von PEOPLE sind Bildungsberatung, Unternehmensgründung, Planung und Organisation von nationalen und transnationalen Projekten, Bedarfserhebung im Weiterbildungssektor, Corporate Social Responsibility sowie Sozialforschung.

Weitere Informationen: www.peoplenet.it

 

Frauenservice Graz: Women’s Service Graz – Women’s counselling center and centre for adult education – Österreich

Der Verein Frauenservice Graz ist eine überparteiliche, überkonfessionelle und interkulturell offene Organisation im Social-Profit-Bereich.

Seit dem Jahr 1984 arbeitet das Frauenservice Graz in den Bereichen Beratung, Bildung, Projektentwicklung und – durchführung, Forschung sowie Arbeitsmarktintegration für Frauen.

Das Frauenservice Graz orientiert sich an den Bedürfnissen und Anforderungen von Frauen und entwickelt Lösungen für den Umgang mit geschlechtsspezifischen Diskriminierungen von Frauen. Die langjährige Arbeit mit Frauen aus einer feministischen und gesellschaftskritischen Perspektive bildet die Basis der Expertise des FRAUENSERVICE.

Das  Frauenservice Graz  ist eine anerkannte Erwachsenenbildungseinrichtung. Im Herbst 1999 wurde das Frauenservice Graz vom Land Steiermark als erfolgreiches Modell für innovative arbeitsmarktrelevante Weiterbildung ausgezeichnet.

Weitere Informationen: www.frauenservice.at

 

Monika-Naiset liitto ry  - Finnland

Monika – gegründet im Jahre 1998 – ist eine interkulturelle Fraueneinrichtung aus Finnland und ist als Dachverband für verschiedene Organisationen im Bereich der  gesellschaftlichen Eingliederung von ethnischen Minderheiten tätig. Der Verband fördert kulturelle Offenheit und setzt sich für sichere Lebensbedingungen ein.

Die Ziele sind Unterstützung von Migrantinnen, Ermutigung von Migrantinnen zur Teilnahme an sozialen Aktivitäten, Beratung und Begleitung von Opfern häuslicher Gewalt, Aktives Lobbying bei EntscheidungsträgerInnen und Trainings für Sozial- und Gesundheit-ExpertInnen.

Der Verband Monika hat ausgewiesene Expertise in den Bereichen Multikulturalismus, ethnische Beziehungen, Empowerment, gesellschaftliche Integration und Gewalt gegen Migrantinnen.


Weitere Informationen: http://www.monikanaiset.fi

Romanian Institute for Adult Education IREA – Rumänien

IREA wurde im Jahr 2000 gegründet und wird seither von der West University of Timisoara,  dem Social Romanian Institute Banat  und dem German Institute for Adult Education  finanziert.

IREA wurde als Non-Profit-Organisation und pädagogische Forschungseinrichtung im Bereich der Erwachsenenbildung initiiert. Erwachsenenbildungseinrichtungen in Rumänien werden auf wissenschaftlicher und praktischer Ebene unterstützt. In diesem Zusammenhang hat die Vernetzung  zwischen WissenschaftlerInnen und Praktizierenden der Erwachsenenbildung eine zentrale Funktion. Obwohl IREA eine eigenständige Forschungseinheit ist, ist sie Teil des Instituts für Erziehungswissenschaft, der Fakultät für Soziologie und Psychologie und der West University of Timisoara. Die Forschungsbereiche von IREA umfassen Basisbildung für Erwachsene, Lernen am Arbeitsplatz, Weiterbildung von ErwachsenenbildnerInnen, soziale Teilhabe durch Bildung, Neue Medien im Bereich der Erwachsenenbildung, Intergenerationelles Lernen, Entwicklung und Anwendung innovativer Didaktik.

Weitere Informationen: www.irea.ro